Strom sparen bei der Leuchtstoffröhre

Kurzfassung

Die Leuchtstoffröhre hatte sich in der Vergangenheit im gewerblichen Bereich durchgesetzt. Mittlerweile ist der Stromverbrauch der LED so weit gesunken, dass sich dies geändert hat. Die LED-Röhre ersetzt die Leuchtstoffröhre. Auch im privaten Bereich lohnt sich der Austausch, um langfristig den Stromverbrauch deutlich zu reduzieren.

Abluft- oder Kondenstrockner

Kurzfassung:

In der Vergangenheit bestimmte häufig die Anschlussmöglichkeit eines Abluftschlauchs, welcher Trockner gekauft wird. Berücksichtigt man den Stromverbrauch, dann ist der Kondenstrockner mit Wärmepumpe langfristig der günstigste Trockner. Zwischen Ablufttrockner und Kondenstrockner gibt es einen Unterschied von bis zu 500 Euro bei den Gesamtkosten.

Stromverbrauch beim Boiler senken

Kurzfassung:

Beim Erhitzen von Wasser im Boiler kann kein Strom gespart werden. Den Stromverbrauch kann man nur beim Warmhalten des erhitzen Wassers im Boiler reduzieren. Dies ist durch eine bessere Isolierung, eine niedrigere Wassertemperatur und durch ein Ausschalten während der üblicherweise nicht benötigten Zeiten möglich.

Richtige Temperatur der Gefriertruhe

Kurzfassung:

Die richtige Temperatur in der Gefriertruhe ist wichtig, um den Stromverbrauch gering zu halten und gleichzeitig ein verderben der Lebensmittel zu vermeiden. Die optimale Temperatur der Gefriertruhe steht auf der Verpackung Ihrer gefrorenen Lebensmitteln. Das Mindesthaltbarkeitsdatum wird dort für eine Temperatur von -18 Grad angegeben.

Stromverbrauch und Stromkosten beim Bewegungsmelder

Kurzfassung:

Der Bewegungsmelder wird gerne genutzt, um den Stromverbrauch zu senken. Dabei wird meist nur an Lampen im Außenbereich gedacht. Deutlich sinnvoller ist der Einsatz im Innenbereich. Warum im Flur den Lichtschalter betätigen, wenn es mit dem Bewegungsmelder auch stromsparender geht.

Stromverbrauch beim Durchlauferhitzer

Kurzfassung:

Der Stromverbrauch beim Durchlauferhitzer ist sehr hoch und belastet die Stromrechnung nicht unerheblich. Beim Durchlauferhitzer wird das Wasser erst erhitzt, wenn es durch den Durchlauferhitzer fließt. Ein Durchlauferhitzer, der in der Steckdose steckt, ist kein Durchlauferhitzer, sondern ein Boiler.

Stromverbrauch beim WLAN-Router

Kurzfassung:

Der WLAN-Router hat durch den 24-stündigen Dauerbetrieb einen hohen Stromverbrauch. Mit dem richtigen Router lassen sich bis zu 165 Euro Stromkosten in nur 5 Jahren sparen. Bei modernen Routern lässt sich die Sendeleistung an das notwendige Maß anpassen und ein unnötiger Stromverbrauch wird vermieden.

Stromverbrauch beim Dimmer

Kurzfassung:

Mit dem Dimmer kann man nicht nur die Helligkeit an die aktuell gewünschten Bedürfnisse anpassen, sondern dabei auch noch den Stromverbrauch senken. Der Dimmer verringert beim Dimmen die Strommenge, die die Lampe erreicht. Dadurch leuchtet diese nicht mehr so hell und der Stromverbrauch und die Stromkosten sinken.

Stromverbrauch bei der Halogenlampe

Kurzfassung:

Für die Energiesparlampen und LED-Skeptiker ist die Halogenlampe durch den geringeren Stromverbrauch im Vergleich zur Glühbirne, der guten Lichteigenschaften und der Schaltfestigkeit eine Alternative.

Ist der Heizlüfter ist ein Stromfresser

Kurzfassung:

Der Heizlüfter wird gerne genutzt, um schnell einen Raum zu erwärmen. Sei es das Badezimmer, die Garage oder das Gartenhaus. Gedanken über den Stromverbrauch sollte man sich dabei aber machen. Elektrisch erzeugte Wärme ist sehr teuer.

Stromverbrauch beim Radiowecker

Der Stromverbrauch beim Radiowecker kann nicht pauschal angegeben werden. Die Vielfalt der Geräte und der Stromverbräuche macht dies unmöglich. Ermitteln Sie den Stromverbrauch individuell.

Stromverbrauch der Funksteckdose

Die Funksteckdose wird oft empfohlen, um bequem den Stromverbrauch von Geräten mit Leerlauf-Verlusten zu senken. Es wird dabei aber oft verschwiegen, dass die Funksteckdose für ihren eigenen Betrieb auch Strom benötigt.